Die Überschussbeteiligungen der 10 führenden Lebensversicherer 2018

5.01.2018

So gut wie alle Lebensversicherer haben für Ihre klassischen Lebensversicherungen die Überschussbeteiligung für 2018 bekanntgegeben. Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase ist die Entwicklung der Überschüsse keine Überraschung mehr.  Von den 10 führenden Lebensversicherungsgesellschaften konnten nur die Allianz, Zurich, AXA und Württembergische ihre Überschussbeteiligung von 2017 halten. Was sich nach einer guten Nachricht für diese Gesellschaften anhört, entpuppt sich bei näherer Betrachtung doch als nicht so positiv. Denn die Überschussbeteiligungen sind mittlerweile im Durchschnitt auf 2,4 % gefallen (Quelle: Reuters).

Diese 2,4 % Gesamtverzinsung sind vor Steuer und vor Inflation gerechnet. Kunden, die in diesen Verträgen investiert sind, werden nach evtl. Steuerbelastung und Miteinrechnung der Inflation, wenn überhaupt, nur einen minimalen Vermögenszuwachs erfahren. Aktuell sind noch keine Zeichen erkennbar, dass die Niedrigzinsphase bald enden könnte und die Entwicklung in der klassichen Lebensversicherung wird dementsprechend, wie in den letzten Jahren, fortgeführt und wird auch in den nächsten Jahren weiter sinken.

Aufgrund der bisherigen Entwicklung und der nicht erkennbaren verbesserten Bedingungen bei klassischen Lebensversicherungen sollte jede klassische Lebensversicherung überprüft werden. Eine allgemein gültige Empfehlung, ob eine Fortführung sinnvoll ist, kann nicht gegeben werden. Jeder Vertrag sollte individuell geprüft und die Fortführung im Hinblick auf die Lebensumstände des Vertragsinhabers abgestimmt werden.

Wir können Sie hierbei unterstützen und Ihnen auch entsprechende alternative Produkte anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erfahrungen & Bewertungen zu Finanzplanung Frohnwieser

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

Finanzplanung Frohnwieser
Christian Frohnwieser
Ulmer Landstraße 287
86391 Stadtbergen

Telefon: 0821/508 71200
Telefax: 0821/508 77478
E-Mail: info@finanzplanung-frohnwieser.de
Webseite: https://www.finanzplanung-frohnwieser.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-5PIT-PBQYG-64

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK für München und Oberbayern
Balanstraße 55-59
81541 München

Telefon: 089 51160
Telefax: 089 51161306
E-Mail: info@muenchen-ihk.de-mail.de
Webseite: www.ihk-muenchen.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de